Meilensteine der Softwareentwicklung bei TKI

2016 - Großprojekte mit App-Entwicklung

Für den Breitbandausbau in München entwickelt TKI eine App für die mobile Datenerfassung. Das Tool wird als Prototyp von TKI Planern und im Münchner Projekt mit den Stadtwerken München eingesetzt und umfassend getestet.

2015 - Die FTTx Design Suite als neuer Allrounder

Pünktlich zum Start­schuss des Förder­programms zum Breit­band­aus­bau des Bundes­ministerium für Verkehr und digitale Infra­struktur (BMVI) brachte TKI ein neues Tool auf den Markt. Die FTTx Design Suite ist eine voll integrierte Lösung der TKI für die auto­matisierte Grob- und Fein­planung sowie Doku­mentation und Ver­waltung von FTTH-, FTTB- und FTTC-Netzen.

2013 - Die TKI Kartenauskunft als neues Tool für die Beauskunftung

Ein neues TKI Produkt erleichtert ab 2013 die Arbeit vieler Netz­betreiber- und eigentümer, die Ihr Netz beauskunften müssen. Die TKI Kartenauskunft liefert automatisiert per Knopf­druck alle wichtigen Informationen über erd­verlegte Rohre und Kabel in einem Gebiet.

2012 - Neue Benutzeroberfläche und die Integration von FiberPlanIT

Um den Network Explorer for Telecommunication NET immer weiter für den Nutzer zu ver­bessern, startete das neue NET 2013 mit überarbeiteter Benutzer­oberfläche und über­zeugt durch ein modernes, leistungs­starkes und benutzer­freundliches Interface. 2012 konnte die TKI außerdem eine Partner­schaft mit der belgischen Firma Comsof be­schließen. Comsof bietet mit FiberPlanIT eine flexible und performante Software­lösung für die FTTx-Planung an. FiberPlanIT ist vollständig in die Benutzeroberfläche von NET integriert und die damit generierten Daten können nahtlos in NET weiter­verwendet werden.

2000-2009 - Die Entstehung von NET

Für größere Projekte wurde nach einer passenden Fach­applikation gesucht. Die gesuchte Software sollte dabei auch GIS-Funktionalitäten aufweisen. TKI wurde Entwickler und Vertriebs­partner der C-Plan AG und entwickelte in nur einem Jahr die TK-Fach­schale TB-TK auf Basis von Topobase 2. Mit der Übernahme der Firma C-Plan AG durch Autodesk wurde Topobase auf die Autodesk-Plattform implementiert. Unter neuem Applikations­namen entwickelte TKI auf Basis von Autodesk® AutoCAD® Map 3D das Produkt Network Explorer for Telecommunication NET als Nachfolge­produkt für TB-TK. Alle Module für die TK-Netz­ver­waltung werden unter den Bezeichnungen NET BASIS, NET LWL, NET KOAX, NET ROHR und NET FM angeboten. Damit ist NET eine Soft­ware, die den gesamten Prozess von der Planung bis zum Betrieb eines Tele­kommunikations­netzes ohne Daten­verluste ab­bildet.

1990 - Ein Planungsbüro wird Softwareentwickler

Die Entstehung von NET begann bereits bei der Gründung der TKI im Jahre 1990. Für die Eigen­nutzung wurden von Beginn an Autodesk® Produkte ein­gesetzt. Durch wechselnde und differenzierte Anforderungen an unsere tägliche Arbeit in Planung und Auswertung modifizierten wir die Grafik-Software von Autodesk. Skript­basierte Plugins oder An­passungen der AutoCAD-Oberfläche waren erste Versuche eine Soft­ware nach eigenen Wünschen zu gestalten.